Schulprogramm Allgemein

Leitgedanken

 

Guter Unterricht ist für uns:

  • Jede Unterrichtsstunde soll möglichst viel echte Lernzeit bieten, durch Pünktlichkeit, exakte Vorbereitung und Herausnahme von organisatorischen Zeitfressern.

  • Der Unterricht soll im Prozess von Regeln, Rituale und Räume geprägt und durch Ziel- und Inhaltsklarheit gekennzeichnet sein.

  • Durch Gerechtigkeit, Fürsorge und respektvollem Umgang soll ein lernförderndes Klima entstehen.

  • Verständliche Aufgaben, Klarheit, Verbindlichkeit und Ergebnissicherung sollen jede Unterrichtsstunde auszeichnen.

  • Im Unterricht sollen demokratische Grundregeln beachtet werden.

  • Methodenvielfalt soll den Unterricht stets bestimmen.

  • Individuelles Fördern und Fordern sollen durch passgenaue Aufgaben erkennbar sein.

  • Übefreundliche Rahmenbedingungen und bewusst gemachte Lernstrategien sollen den Aneignungsprozess unterstützen.

  • Erklärte Leistungserwartungen sollen durch klare Forderungen und förderorientierte Rückmeldungen Lernfortschritte deutlich machen.

  • Der Unterricht soll in einem funktionalen Raum mit einer anregenden Lernumgebung stattfinden.

 

Schulporträt

 

Name der Schule:

Kleine Grundschule Töpchin

Schulleiterin:

Steffi Köhler

Schulträger:

Stadt Mittenwalde

Anzahl der Lehrkräfte:

10 und 3 Betreuerinnen für Kinder mit Behinderungen

Weiteres Personal:

1 Sekretärin von 8.00 – 12.00 Uhr

1 Reinigungskraft und 1 Hausmeister

1 Küchenhilfe 

Anzahl der Klassen:

6

Anzahl der Schülerinnen

und Schüler:

 

130

und pro Jahrgang 3 – 4 Kinder der Fontane-Klinik, Motzen

 

Einzugsbereich:

Töpchin, Motzen, Gallun

Kontakt:

 

Märkische Straße 2

15749 Mittenwalde OT Töpchin

 

www.grundschule-toepchin.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 1.11.2011

Weiterlesen: Schulporträt

Leitidee

  • Als Schule wollen wir gemeinsam lehren und das Lernen lernen.

  • Unsere Schule ist ein beschaulicher, behaglicher, zuweilen turbulenter Lernort für neugierige Kinder und verständnisvolle, konsequente Lehrer.

  • Uns ist wichtig, dass jeder Schüler sich wohl fühlt und gerne zur Schule kommt.

  • Wir sind bereit, neue Wege zu gehen und Bewährtes zu erhalten.

  • Die Schülerinnen und Schüler erwarten, dass sie bei der Arbeit an interessanten Themen viel lernen, kein Kind ausgeschlossen wird und dass Lernen Spaß macht.

  • Die Eltern erwarten von unserer Schule, dass jedes Kind entsprechend seinen Voraussetzungen gefordert und gefördert und auf das Leben vorbereitet wird.

  • Wir sind uns einig, dass eine lange Grundschulzeit soziale Bindungen schafft.

  • Wir sind eine Gemeinschaft, die sich nach Außen öffnet und von Außen neue Anregungen aufgreift.